Auf meinem 3. Blog möchte ich Euch ein paar Rezepte zeigen, die ich immer wieder gerne verwende und die Euch eventuell zum Ausprobieren anregen. Es sei vorher gesagt, dass man dabei nicht auf die Kalorien achten sollte.

On my third blog I want to show you a few recipes that I always like to use and you may be to suggest to try. Note in advance: better don't pay attention to the calories.

Dienstag, 6. November 2012

Soljanka

Diesmal möchte ich euch ein Gericht vorstellen, dass ich ebenfalls aus meiner Kindheit in den 80ern kenne. Eigentlich benötigt man nicht unbedingt ein Rezept für die Zusammenstellung. Die Zubereitung der Soljanka war damals in den ostdeutschen Restaurants und Kantinen deshalb so beliebt, da sie die Möglichkeit der "Resteverwertung" bot.
Letzendlich habe ich im "DDR Kochbuch" (www.komet-verlag.de) das passende Rezept (mit einer leichten - persönlichen - Abwandlung) gefunden.

(please scroll down and push further information for english translation!!!)

Zutaten für 4 Personen:
2 Zwiebeln
100 g Speck
500 g Krakauer (lt. "Kochbuch": 100 g Fleischeinlage; am 
besten herzhafte Rohwurst wie etwa Debrecziner, in der DDR 
nahm man Bockwurst)
4 kleine Salzgurken
2 Knoblauchzehen
150 g Tomatenmark
1 EL edelsüßes Paprikapulver
1 1/2 Fleischbrühe (Rinderbouillon passt sehr gut)
Salz, Pfeffer
1 Lorbeerblatt
 1/8 l saure Sahne
1 EL Kapern (optional; habe ich weggelassen, da mein Mann sie nicht mag)
1/2 Zitrone (habe ich ebenfalls weggelassen)


Zubereitung: (please push further information and scroll down for english translation)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Meine Goldfischi-Bande ...ist immer auf der Suche nach etwas Essbaren. Füttern erwünscht!